In der Einzelwertung im Supercup sehr guten Platz erspielt

Am Ende jedes Jahres wird innerhalb der VG 83/84 Niederbayern/Oberpfalz der Supercup in der Einzelwertung von allen
Spielern der VG nach Spielpunkten errechnet. Bernd Hölterhof kam in dieser Wertung auf den 7. Platz.

 

Sehr guter Platz beim 3. Wertungsturnier in Landshut

Beim 3. Wertungsturnier der VG 83/84, das am 12. Oktober 2002 in Landshut stattfand,
belegte mit einer Gesamtpunktzahl von 3.861 Punkte Bernd Hölterhof den 3. Platz.

 

Bei Dingolfinger Stadtmeisterschaft erfolgreich

Am 28. September 2002 fand im Gasthof "Apfelbeck" in Mamming die Dingolfinger Stadtmeisterschaft statt.
Mit 4.469 Punkte erkämpfte Günter Boeckel den 1. Platz und mit 3.572 Punkte kam Marianne Köll auf den 6. Platz.

 

Deutscher Meister im Denksport Skat

18 - 20 - passe. Diese Begriffe gehören zu einem anspruchsvollen Kartenspiel, das schnelle Entschlußkraft verlangt und spielerisches Können. Skat heißt das Spiel, das im 19. Jahrhundert in der ostthüringischen Stadt Altenburg entstanden ist. Einige Altenburger Bürger entwickelten dieses Spiel zwischen 1810 uns 1817 aus dem Schafkopf, dem L'Hombre, dem Solo und dem Tarock. Nicht umsonst wird Skat als Nationalspiel bezeichnet, weil bei diesem Kartenspiel logisches Denkvermögen und Konzen-trationsfähigkeit oberstes Gebot ist.
Eine Frau, die es besonders gut kann ist Marianne Köll. Seit 1996 ist sie, die zuvor eine passionierte Schafkopferin war und noch ist, Mitglied im Skatclub Gäuboden Straubing. Also eine gute Grundlage, gut mit dem Skatblatt umgehen zu können. 1997 schaffte sie die Qualifikation zur Bayerischen Einzelmeisterschaft in Roth. Hier erspielte sie sich den Vizemeistertitel bei den Damen, demzufolge zugleich der „Sprung” zur Deutschen Einzelmeisterschaft. Seit dieser Zeit belegte sie bei vielen Turnieren innerhalb der VG 83/84 Niederbayern/Oberpfalz vordere Plätze. Am Ende jedes Jahres wird der Clubmeister des SC Gäuboden Straubing gekrönt, im Jahre 2000 konnte Marianne als beste Dame ausgezeichnet werden.
Seit 1999 spielt Marianne Köll mit Skatspielerinnen aus der Verbandsgruppe in der Damenmannschaft der VG 83/84. Im gleichen Jahr hatte die Mannschaft den Aufstieg in die erste Skatbundesliga der Damen geschafft. Im November 2000 fand in Krombach die Bundesliga-Endrunde der besten Bundesliga-Mannschaften des Deutschen Skatverbandes statt. Hier trumpften die „Reizenden Niederbayerinnen” mächtig auf und errangen den 3. Platz.
Über viele Stationen muß man sich qualifizieren, bis man endlich unter den besten 8 Mannschaften in Deutschland spielen kann.  Jetzt hat es die Damenmannschaft der VG 83/84 geschafft und  spielte in der Bundesligastaffel Süd. Sie belegte mit 40.506 Punkte und 22 : 8 Wertungspunkte den 1. Platz. Die anderen Damenmannschaften kamen aus den Bundesligastaffeln West und Nord. In jeder Staffel spielen 16 Mannschaften gegeneinander, nur die zwei besten und jeweils zwei besten Dritten je Ligastaffel erreichen die Bundesliga-Endrunde.
Auch in diesem Jahr spielte die Damenmannschaft  der VG 83/84 Niederbayern/Oberpfalz Inger Schmidhuber (SC Ingolstadt), Christa Hübner (SC Ergolding), Manuela Schaerl (SC Ergolding) und Marianne Köll (SC Gäuboden Straubing) wieder in der Bundesliga-Endrunde in Kassel. Wir gratulieren den vier Damen ganz herzlich, denn sie wurden Deutscher Meister des Deutschen Skatverbandes.

Erschienen am 25. September 2002 im Straubinger Tagblatt

 

Skatspieler unseres Skatclubs spielen 2003 in der Landesliga

Der dritte und letzte Wettkampftag in der Ligaklasse fand am 7. September 2002 in Kelheim statt. Es spielten
16 Mannschaften unserer VG um den Aufstieg in die Landesliga.
Unsere Spieler Gerhard Becker, Günter Boeckel, Rudolf Laumer und Norbert Przybilla konnten als Endergebnis
34.145 Spielpunkte und 20 : 7 Wertungspunkte auf ihr Konto schreiben.
Damit haben sie den Sprung in die Landesliga geschafft und dürfen 2003 in dieser Liga spielen

 

Beim Gäuboden-Turnier sehr guten Platz erspielt

94 Skatspielerinnen und -spieler fanden sich am 15. Augus 2002 beim Gäuboden-Turnier in Straubing ein.
Mit insgesamt 4.055 Punkte errang Bernd Hölterhof den 3. Platz.

 

Sehr erfolgreich beim Damenpokal in Mamming

Am 6. Juli 2002 fanden sich 15 Damen und Herren der VG 83/84 im Gasthof "Apfelbeck" Mamming zum Damenpokal
und Partnerskat ein. Bei den Damen erspielte mit 3.508 Punkte Marianne Köll den 1. Platz.
Bei dem Partnerskat spielten Marianne Köll und Johann Kalenda (1. SC Bad Füssing e.V.) den 2. Platz.

 

Beim Vorständeturnier in Bad Füssing guten Platz

Beim Vorständeturnier am 1. Juli 2002 in Bad Füssing belegte als beste Dame mit 3.571 Punkte Marianne Köll den 5. Platz.

 

Zur Bayerischen Einzelmeisterschaft qualifiziert

Vom 26. bis 27. Januar 2002 fand in Mamming die Einzelmeisterschaft statt. Hier belegte Marianne Köll mit 8.774 Punkte
den 7. Platz und hat so das Treppchen zur Bayerischen Einzelmeisterschaft erobert.

 

zurück