Turniere 2018 im MfrSkV/BSkV/DSkV

hier gehts zum offiziellen Turnierkalender 


Die nächsten Turniere (Offizielle VG-Turniere und freie Veranstaltungen)

Tandem Vorrunde am 27.01.2018 in Zirndorf → zur Ausschreibung

2. Wertungsturnier am 10.02.2018 in Birnbaum (bei Neústadt/Aisch) → zur Ausschreibung

Einzelmeisterschaft am 24./25.02.2018 in Zirndorf → zur Ausschreibung


Die Verbandsgruppe ist in das Spieljahr 2018 gestartet - hohe Teilnehmerzahl beim 1, Wertungsturnier

91 Einzelspieler und 18 Mannschäften kämpften am Dreikönigstag im Sportheim des ATSV Erlangen um die ersten Punkte des neuen Jahres, erfreulicherweise waren etliche Spieler anwesend die man selten oder das erste Mal auf VG-Turnieren gesehen hat. Die Keinohrbuben Nürnberg stellten in der Einzelwertung und in der Mannschaftswertung die Sieger, dabei gab es in der Einzelwertung ein herausragendes Ergebnis, bei den Mannschaften überschritten 7 von 18 Teams die 12.000-Punkte-Marke.

Die Sieger der Einzelwertung

Thomas Pietzka, Keinohrbuben Nürnberg     4.348 Punkte

Nicolai Bassing, Keinohrbuben Nürnberg     3.804 Punkte

Steven Rabestein, Jordanasse Büchenbach     3.786 Punkte 

Gesamtauswertung Einzel

Die Sieger der Mannschaftswertung

Keinohrbuben Nürnberg 3. Mannschaft     13.094 Punkte

1. Skatclub Erlangen     12.914 Punkte

Keinohrbuben Nürnberg 1. Mannschaft     12.899 Punkte

Gesamtauswertung Mannschaft

Wir hoffen, dass wir beim nächsten Wertungsturnier am 10.02. in Birnbaum bei Neustadt-Aisch eine ähnlich gute Beteiligung verzeichnen können.


AKTUELL : JHV der VG 85 am 16.12.2017 

Am 16.12.2017 fand die Jahreshauptversammlung der VG 85 in Nürnberg in sehr harmonischer Atmosphäre statt

Im Überblick das Wichtigste

Neuwahlen des Präsidiums

Neuer Präsident der VG 85 ist der bisherige Vizepräsident Wolfgang Wehr. Das Präsidium dankt der bisherigen Präsidentin Sabine Gelius recht herzlich für ihren langjährigen engagierten Einsatz für die Verbandsgruppe Mittelfranken und ernennt Sie zum Ehrenmitglied des Präsidiums. Wir wünschen unserer Sabine Gelius viel Erfolg und eine glückliche Hand als Vizepräsidentin des Bayr. Skatverbands.

Vizepräsidentin: Claudia Then

Schatzmeister: Andreas Handschick

Spielleiter: Ingo Reichel

Schriftführer: Wolfgang Thümmel

Damenreferentin: Marion Matold

Leiter der Öffentlichkeitsarbeit/Internet: Stefan Eder

Schiedsrichterobfrau: Manuela Weidner

Zur Übersicht Präsidium der VG 85 mit Kontaktdaten

Im Laufe des Jahres 2018 (voraussichtlich Herbst) findet ein Schiedsrichterlehrgang auf VG-Ebene statt. Hierzu wird rechtzeitig über Termin und Ort informiert.


Aktuell : Wertungsturniere 2017 Jackpot Einzel und Mannschaft

Die drei besten Einzelspieler und die zwei besten Mannschaften sind für die bayrischen Meisterschaften 2018 qualifiziert.

Auswertung Einzel

Auswertung Mannschaft


Doppelsieg in Einzel und Mannschaft für die Keinohrbuben Nürnberg bei 4. Wertungsturnier

Mit dem 4. Wertungsturnier in Schwarzenbruck wurde die diesjährige WT-Saison abgeschlossen. Bei fast sommerlichen Wetter nahmen 56 Einzelspieler und 10 Mannschaften teil. Im Einzel gewann Rainer Warkentin (Keinohrbuben Nürnberg) mit 4.434 Punkten vor Steven Rabestein (Jordanasse Büchenbach) mit 4.004 Punkten und Raimund Pohli (Aischgründer Neustadt) mit 3.727 Punkten. Die Mannschaftskonkurrenz ging mit 13.963 Punkten an die Keinohrbuben Nürnberg gefolgt von Robin Hood Nürnberg (12.657 Punkte) und einer gemischten Mannschaft aus Treuchtlingen und Georgensgmünd mit 12.170 Punkten.

Einzelwertung

Mannschaftswertung


Gemeinsames Wertungsturnier am 13.05.2017 in Erlangen

Mittelfranken gewinnt die Einzelwertung, Oberfranken die Teamwertung

Eine stattliche Zahl von 108 Spielern, darunter auch eine "Delegation" aus Oberbayern fand sich im Sportheim des ATSV Erlangen zum 3. Wertungsturnier (gleichzeitig 2. WT der VG 86) ein.
Mit einer geschlossenen Mannschaftleistung belegten die Forellen Forchheim mit stolzen 14.745 Punkten den 1. Platz in der Teamwertung vor den Aischgründern aus Neustadt (13.330 Punkte) und Robin Hood Nürnberg (13.000 Punkte). Eine knappe Entscheidung gab es in der Einzelwertung - Bruno Schreiber von den Aischgründern Neustadt hatte mit 4.199 Punkten die Nase vorn vor Stefan Eder (Robin Hood Nürnberg, 4.090 Punkte) und Dieter Pflaum (Forellen Forchheim, 4.074 Punkte). Hätte der zweitgenannte Spieler sich auf seine Stärken besonnen und das letzte Spiel in Vorhand eingepasst, wären 110 Minuspunkte weniger und der Sieg mit 1 Punkt Vorsprung zu Buche gestanden.

Ergebnisse Einzelwertung

Ergebnisse Mannschaftwertung

Die Siegermannschaft
(von links nach rechts: Dietmar Schellenberger, Heinz Hofmann, Johann Kröner, Dieter Pflaum)

Die Sieger der Einzelwertung
( von links nach rechts: Dieter Pflaum, Bruno Schreiber, Stefan Eder)

Robin Hood Nürnberg gewinnt die Mannschaftsmeisterschaft

hauchdünn vor den Keinohrbuben Nürnberg

Neuer mittelfränkischer Mannschaftsmeister ist Robin Hood Nürnberg mit 17.823 Punkten in der Besetzung Fritz Hellmann, Jürgen Neuner, Robert Langer und Richard Klumm vor der 1. Mannschaft der Keinohrbuben Nürnberg mit 17.748 Punkten (Michael Alt, Nico Bassing, Thomas Pietzka, Rainer Warkentin) und Euroskat Treuchtlingen mit 15.243 Punkten (Hans Heyder, Robert Prado-Diaz, Marion Schindhelm, Wolfgang Wehr)

Nachdem die Keinohrbuben vor der letzten Serie mit 918 Punkten vor Robin Hood lagen und davon am letzten spielenden Tisch nach dem 47. Spiel gerade noch 5 Punkte übrig waren, entschied der alte Rückersdorfer Haudegen Fritz Hellmann mit einem Herz einfach Schneider den Wettbewerb zugunsten von Robin Hood. Entscheidenden Anteil am Sieg hatte Jürgen Neuner mit sagenhaften 2.074 Punkten in der letzten Serie , wobei er mit 5.827 Punkten gleichzeitig bester Einzelspieler war.

Insgesamt haben sich von den 10 teilnehmenden Mannschaften 5 für die bayrische Mannschaftsmeisterschaft qualifiziert. Der 5. und letzte Qualifikationsplatz ging an die Mannschaft vom 1. SC Stein mit 13.550 Punkten. Dazu kommen noch die 2 über den WT-Jackpot qualifizierten Teams (Robin Hood Nürnberg und Aischgründer Neustadt).

Endauswertung mit Einzelergebnissen

Die Siegermannschaft (von links nach rechts)

Jürgen Neuner, Richard Klumm, Robert Langer, Fritz Hellmann

   

counter.de