Einzelmeisterschaft 2012 des Landesverbands Niedersachsen-Bremen 

Die Einzelmeisterschaft 2012 wurde am 14. und 15. April 2012 auf Basis der Ausschreibung in der Fassung vom 20.03.2012 durchgeführt.

Als Startzeitpunkt für die Begrüßung der Teilnehmer am Samstag war 09:00 Uhr vorgesehen. Leider verschob sich das um 10 Minuten, da erst kurz vor 09:00 bekannt wurde, dass verschiedene gemeldete Teilnehmer nicht antreten würden. Zum Glück hatte die VG38 eine größere Zahl von Vereinsmitgliedern darum gebeten, als potentielle Ersatzspieler zur Verfügung zu stehen. Bis diese Ersatzspieler dann entsprechend eingewiesen waren, wurde es 09:10. Dann konnte der LV-Präsident Dietmar Laske die Grussworte an die Teilnehmer richten.

Danach nahm Joachim Fischer für die Glücksritter Oyten die Auszeichnung für den erfolgreichsten Verein des Vorjahres entgegen...

und Klaus Antemann,Trumpf 70 Fallersleben,  wurde für seine in vielen Jahren geleisteten Arbeiten und Verdienste um den Skatsport mit der Silbernen Ehrennadel des SkVNB geehrt:

Alle Mitglieder des LV-Präsidiums waren erschienen und teilten sich die Aufgaben wie folgt auf:

Turnierleitung:                            Klaus Kewel

Startkartenausgabe:                   Georg Reeg (an die Delegierten der VGn)

Skatsportabzeichen:                   Georg Reeg

Spiellisten und Spielkarten:        Axel Brockhoff, Astrid Wilhein, Dietmar Laske

Spiellistenannahme:                   Dieter Gill, Georg Reeg

PC-Auswertung:                         Klaus Kewel (H), Georg Meinhardt (D/S)

Setzplan und Ergebnislisten:     Johannes Akyel, Dieter Schwarzwälder

Kassenführung:                          Dieter Gill

Schiedsrichter/Schiedsgericht:  Johannes Akyel

Kontrolle der Spielerpässe:        Dieter Gill, Dieter Schwarzwälder, Georg Meinhardt

Tischeinteilung Mittagessen:      Willy Janssen, Georg Reeg, Dieter Schwarzwälder

Öffentlichkeitsarbeit:                  Willy Janssen (Fotos, Berichterstattung, ...)

Das sind unsere neuen Mitglieder des Präsidiums Astrid Wilhein und Dieter Schwarzwälder:

                                                                        

Im Anschluß an die Ehrungen begrüßte der Spielleiter Klaus Kewel

alle Teilnehmer und erläuterte Details zur Ausschreibung und zum zeitlichen Ablauf des ersten Tages.

Auch der Vizepräsident Georg Reeg und der Schiedsrichterobmann Johannes Akyel

richteten zu den Themen "Skatsportabzeichen" und "Schiedsrichter / Schiedsgericht" noch einige Worte an die Teilnehmer, bevor dann um 09:20 das Spiel um diese schönen Pokale beginnen konnte.

          

Als kleiner Ausschnitt aus dem Spielgeschehen diese beiden Bilder:

                                                         

Während der zweiten Serie wurde tischweise das Mittagessen eingenommen, und dann ging der Kampf erst richtig los!

Die fünfte Serie war dann um 22:00 Uhr abgeschlossen und alle Spieler/innen, die nicht nach der fünften Serie ihre Teilnahme beendet hatten, strebten ihren Unterkünften zu, um am nächstenTag in voller Frische den Kampf wieder aufnehmen zu können.

Am Sonntag um 09:00 traten neben den Damen, Herren und Senioren des Vortags auch 17 Schüler/innen an, um mit "viel Spass an der Freud"  ihre Landesmeister zu ermitteln:

                                                         

So sah das Spielgeschehen aus Sicht der Turnierleitung aus:

                               

Nach dem gemeinsamen Mittagessen ...

gab es noch viele Spielrunden, bis um 17:00 die Sieger in den einzelnen Bereichen feststanden.

Das sind die zwei erstplatzierten Damen Karen Herholz von den Barne Buben Wunstorf und Angelika Albrecht von den Glücksrittern Oyten gemeinsam mit Astrid Wilhein:

Die drei besten Schüler/innen:

  1. Marc Thielbar
  2. Daniel Zielosko
  3. Yaroslava Boriskina

Die drei besten Senioren

  1. Hinrich Klaassen, Harten Lena Lemwerder
  2. Walter Klebor, Ramsch Hand
  3. Eckhard Räuschel, Grand Hand Hardegsen

... und die drei besten Herren

  1. Peter Friedrichs, Friesenjungs Wiesmoor
  2. Ernst-Uwe Elsner, SC Kalübbe 06
  3. Dirk Kramer, Saterland

Hier noch ein Hinweis von Klaus Kewel zu den Junioren: Da wir dieses Jahr genau so viel Teilnehmer bei den Junioren haben, wie wir Qualifikanten zur DEM schicken können, brauchen die Junioren nicht zur LVEM anzutreten. Sie sind automatisch für die DEM qualifiziert und werden von mir gemeldet.

Zum Abschluss dankten Dietmar Laske und Klaus Kewel den Teilnehmern für den sehr angenehmen Verlauf des Turniers und wünschten allen Teilnehmern an der DEM 2012 immer "Gut Blatt!" und viel Erfolg!

Hier die Ergebnislisten

 

 

 

Zeige Bild: 17 - 32 von 64
           
           
           
           

« zurück