Städtepokal 2017
Vorrunde am 09. April 2017 in Neumünster
E l f Städte - Mannschaften kamen nach Neumünster um sich für die Endrunde
in Wismar zu qualifizieren. Nach 3 Serien standen die Sieger fest.
3 Mannschaften konnten sich für die Endrunde qualifizieren
.
.
1. Platz  Herz As Neumünster     24.896 Punkte
2. Platz  SIG Buben Elmenhorst  23.705 Punkte
3. Platz  Kieler Buben                  23.538 Punkte
.
  Stadt 1. Serie Pl. 2. Serie Ergebnis 2 Pl. 3. Serie Ergebnis 3
1 Neumünster 9.395 1 8.619 18.014 1 6.882 24.896
2 S.I.G. Buben 7.121 6 8.211 15.332 4 8.373 23.705
3 Kieler Buben 8.096 3 7.428 15.524 3 8.014 23.538
4 Schleswig-Flensburg 7.015 7 5.693 12.708 10 10.029 22.737
5 Hummel Hummel 7.327 4 7.503 14.830 6 7.167 21.997
6 Lübeck II 8.047 2 7.900 15.947 2 5.952 21.899
7 Harten Lena Lütau 6.780 8 7.364 14.144 7 7.411 21.555
8 Skatfüchse Leck 6.734 9 8.353 15.087 5 6.123 21.210
9 Neustadt 5.587 11 6.902 12.489 11 8.035 20.524
10 Lübeck I 6.378 10 6.805 13183 8 6.708 19.891
11 Bargteheide 7.180 5 5.893 13.073 9 6.546 19.619
.
.
-
Herz As Neumünster                                                       SIG Buben Elmenhorst
--- weitere Bilder finden Sie im  ---> 
Moin. Anbei mein kleiner Bericht.
Vorrunde Städtepokal 09.04. 2017 in Neumünster, Restaurant Kreinsen
3 Serien -
Teilnehmer: 11 Mannschaften
3 Mannschaften können sich für die Endrunde am  Sa/So 04./05. November
in Wismar qualifizieren.

Alle gemeldeten Mannschaften waren, unter Anwesenheit vieler VG-Prominenz, angetreten.
Die VG 23 war mit fast dem gesamten Vorstand, unter
Führung des Präsidenten
und Turnierleiters Franz Müller, die VG 21 mit ihrem
Präsidenten Daniel Schäfer
und die VG 24 mit ihrer Präsidentin Ute Modrow anwesend.
Aus der VG 22
fehlte leider einer aus der "Führungsetage".
Der Lokalwirt hatte die Spielräume gut vorbereitet und so konnte dann relativ
pünktlich die
1. Serie beginnen. Das nach der 1. Serie servierte Mittagessen
konnte jeden überzeugen.
Ausreichend und schmackhaft. Die 3. Serie begann
etwas verspätet, die verlustigte Zeit wurde
aber nachgespielt. In dieser Serie
musste allerdings auch 1x der Schiedsrichter einschreiten.
Nicht wegen einem
Regelverstoß, nein, leider mal wieder wegen einer Beschwerde über zu viel
Alkoholgenuss. Da der Schiedsrichter bei seinen Beobachtungen aber kein
negatives Verhalten
feststellen konnte, wurde die Serie, leider wegen
Zeitüberschreitung mit Streichungen von Spielen,
zu Ende gespielt. Es gab
auch von diesem Tisch, während der Spielzeit, keine weiteren Beschwerden.
Unmutsbekundigungen der Teilnehmer, "nach Ende der Serie", kommen dann
leider zu spät.
Hier ist nochmals darauf zu verweisen, dass die Turnierleitung nur Maßnahmen
ergreifen kann, wenn
zum wiederholten Male, Beschwerden des Tisches
vorgetragen werden. Allerdings gilt immer noch
für jedes Turnier: "Skat und
zu viel Alkohol, passen nicht zusammen"!
Es ist von der Turnierleitung noch zu bemängeln, dass nicht alle Ergebniskarten,
"voll ausgefüllt",
abgegeben wurden. Das gehört sich so nicht und ist "unfair"
gegenüber der Turnierleitung und
nachteilig für eine lückenlose Bericht-
erstattung.
Gegen 17:30 Uhr standen dann aber die Sieger, qualifizierten und platzierten
Mannschaften fest:

  1. Platz mit 24.896 Pkt. Neumünster
  2. Platz mit 23.705 Pkt. SIG Buben Elmenhorst
  3. Platz mit 23.538 Pkt. Kiel
  4. Platz mit 22.737 Pkt. Schleswig/Flensburg
  5. Platz mit 21.997 Pkt. Hummel Hummel Hamburg
  6. Platz mit 21.899 Pkt. Lübeck II
  7. Platz mit 21.555 Pkt. Harten Lena Lütau
  8. Platz mit 21.210 Pkt. Skatfüchse Leck
  9. Platz mit 20.524 Pkt. Neustadt

 10. Platz mit 19.891 Pkt. Lübeck I
 11. Platz mit 19.619 Pkt. Bargteheide

Den qualifizierten Herzlichen Glückwunsch und "Gut Blatt" in Wismar.
Gruß 
Wolfgang
.
--- weitere Bilder finden Sie im  ---> 
.

.
.
... die Richtlinien finden Sie        ... die Seite des DSkV finden Sie
.
 
.
Wollen Sie wissen, was im April 2016 geschehen ist?
Ergebnisse, Bilder finden Sie 
: