Die Verbandsgruppe 18 hat gewählt

 

 

das alte Präsidium

 
  das neue Präsidium 
 

 
  links Margret Heider , der alte Präsident Jürgen Gorny, rechts der neue Präsident Ralf Stroh  
 

 

 

 

Am 28.01.2007 fand im Dorfgemeinschaftshaus Diepensee die Mitgliederversammlung der Verbandsgruppe 18 (VG 18) mit Neuwahlen des Präsidiums statt. Von 15 Vereinen waren 13 anwesend, die mit 26 Delegierten von 38 Stimmberechtigten der Verbandsgruppe beschlussfähig waren. Als Gast wurde der Vizepräsident des Landesverbandes 1 Berlin-Brandenburg Dieter Galsterer begrüßt.

Nach der Behandlung eines Antrages zur Tagesordnung und 2 Anträgen zur Satzung stand fest, dass es in Zukunft keine Präsidiumsfunktion eines Schriftführers in der VG 18 mehr gibt, die Funktion eines Jugendleiters jedoch bestehen bleibt. Trotz Stimmenmehrheit für die vorläufige Nichtbesetzung dieses Amtes, konnte eine ¾ Mehrheit, die für eine Satzungsänderung erforderlich ist, nicht erreicht werden.

Die Versammlungsleitung wurde von Burkhard Hein (Senzig Ahoi) übernommen und der Wahlleiter war Michael Wolf (Ketschendorfer).

Nachdem Jürgen Gorny den Bericht des Präsidenten verlesen hatte, Ralf Stroh als kommissarischer Vizepräsident sprach, Christa Wunner den Bericht zur Jugendarbeit hielt, Volker Petermann als Schatzmeister Rechenschaft ablegte und der Bericht der Rechnungsprüfung durch Klaus Menning erfolgte, wurde das alte Präsidium einstimmig entlastet und Ihnen der Dank für Ihre geleistete Arbeit ausgesprochen. Anzumerken ist noch, dass die Rechnungsprüfung erst ab dem 2. Quartal 2006 durchgeführt werden konnte, da die fehlenden Unterlagen des alten Schatzmeisters nicht zur Verfügung standen. Es wurde daher beschlossen, dass die neuen Rechnungsprüfer diesen Teil des Abrechnungsjahres 2006 nochmals zu prüfen haben.

Nachdem die Wahlordnung beschlossen wurde begann der Wahlakt in der Reihenfolge der zu besetzenden Funktionen.

Einstimmig, ohne Gegenstimme und Stimmenenthaltung wurden gewählt:

Präsident:                           Ralf Stroh (Grand Hand 98)

Schatzmeister:                   Volker Petermann (Stern Eichwalde)

Damenreferentin:               Annegret Boschan (Stern Eichwalde)

Internetbeauftragter:          Bernfried (Toni) Bartel (Oderhähne)

Rechnungsprüfer:              Klaus Menning (Bohnsdorfer SC)
      und Burkhard Hein (Senzig Ahoi)

Verbandsgruppengericht: Rene’ Bonin (Grand Hand Fürstenwalde),  

                                            Margret Heider (SC Niederlehme),
                                            Kurt Meinert (MSV
Flakensee)

Als Spielleiter wurde Siegfried Franzen, mit 22 Ja-Stimmen und 4 Stimmenenthaltungen bestätigt.

Spannend wurde es bei der Wahl des Vizepräsidenten. Die beiden Kandidaten Peter Band (Grand Hand Fürstenwalde) und Eginhard Richter (Bohnsdorfer SC) lieferten sich ein Kopf an Kopf Rennen, so dass der erste Wahlgang nicht ausreichte. Im zweiten Wahlgang erhielt Peter Band mit 15 Stimmen zu Eginhard Richter mit 11 Stimmen die absolute Mehrheit und ist damit neuer Vizepräsident.

Auch bei der Wahl des Jugendleiters gab es 2 Kandidaten. Thomas Barth (Grand Hand 98) kandidierte gegen die langjährige Jugendleiterin Christa Wunner (Britzer Spielgemeinschaft Jung und Älter). Mit einer ungültigen Stimme, 17 Stimmen für Thomas und 8 Stimmen für Christa, hat sich die Mitgliederversammlung mehrheitlich für Thomas Barth entschieden.

Allen neu gewählten Mitgliedern des Präsidiums herzlichen Glückwunsch.

In der anschließenden Diskussion sprach Dieter Galsterer über die Finanzen des Landesverbandes und die Rolle der Aktion „Herz Bube“. Weiterhin übergab er unserem langjährigen Skatfreund Burkhard Hein die Silberne Ehrennadel für seine Verdienste um den Skatsport.

Uwe Dreher erhielt vom neuen Präsidenten, die im Jahr zuvor vom Verbandstag beschlossene Ehrenurkunde und wurde für seine Arbeit für den Skatsport zum Ehrenpräsident der VG ernannt.

Weitere Diskussionspunkte waren:

-die langwierige Aktion der Auflösung des alten Verbandsgruppenkonto

-das schlechte Abschneiden und der schlechte Zusammenhalt beim Verbandsgruppenvergleich im Dezember letzten Jahres (dazu wurde festgelegt, dass schon im Sommer mit der Zusammenstellung der diesjährigen Mannschaft begonnen wird)

-die Teilung der 60.- € Vereinspauschale mit 30.-€ zu Lasten des jeweiligen Vereins und zu 30.- € zu Lasten der Verbandsgruppe

-die Spielordnung der Verbandsgruppe wurde allen anwesenden Vereinen, mit der Bitte um Prüfung und Vorschläge, übergeben. (sie soll beim nächsten Verbandstag endgültig beschlossen werden, bis dahin wird nach dem Entwurf verfahren)

-die Prüfung der Anzahl der Pokale bei zentralen Skatveranstaltungen der VG („zuviel Blech“) und die daraus resultierende Preisgeldgestaltung

-die Erlangung des Skatsportabzeichens

Der Skatclub „Die Löwen“ aus Eisenhüttenstadt lud dann noch alle Skatfreunde zu Ihrem 10-jährigen Bestehen zum Jubiläumsskat am 09.12.2007 nach Eisenhüttenstadt ein.

Nach reichlich 4 Stunden wurde die Mitgliederversammlung beendet.

Den danach stattgefundenen öffentlichen Preisskat mit 32 Teilnehmern, bei dem der neue Präsident Ralf Stroh einen Grand Ouvert gewann, konnte unser neuer Jugendwart Thomas Barth für sich entscheiden.

Als Abschluss kann man sagen, dass es eine gelungene Veranstaltung mit einer offenen und vernünftigen Atmosphäre war. Der Vorstand der Verbandsgruppe bedankt sich beim Skatverein „Die Maurer“ und beim Versorgungspersonal aus Diepensee für die Organisation und Durchführung dieser Versammlung.

Der Präsident

der neue Vizepräsident Peter Band

der neue Schatzmeister Volker Petermann

Ausgezeichnet mit der Silbernen Ehrennadel  Burkhard Hein

Delegierte

Delegierte

Delegierte

der Sieger des anschließenen Preisskat Thomas Barth

noch ein paar Bilder vom Preisskat